Südtirol

Ein moderner Kraftort für kleine und große Gäste, umgeben von einer beeindruckenden Naturkulisse. Auf dem Tagesprogramm: Spiel, Spaß und freie Entfaltung!

Südtirol

Klein, fein und exklusiv: das Gourmetrestaurant im Feuerstein Nature Family Resort für einen ganz besonderen Abend im Zeichen des Genusses.

Kitzbühel

Dolce Vita in the Alps: Das LaMonte Bistro in Kitzbühel vereint kulinarische Exzellenz, alpine Ästhetik und italienisches Lebensgefühl.

Kitzbühel

Exklusive Ferien-Apartments mit Wohnkomfort auf höchstem Niveau direkt an der Talstation der Hahnenkammbahn in Kitzbühel.

Südtirol

Hochwertige Ferienwohnungen direkt am Ski- und Wandergebiet Ladurns mit kleinem, feinem Wellnessbereich, Pool und Frühstücksservice.

Jetzt buchen
Direkt ins Urlaubsglück

Buchen Sie schnell und einfach online Ihre Auszeit bei uns im Feuerstein oder senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.

Unsere Welt sind
die Berge

Ein Aktiv-Sommer für Körper und Geist

Familienurlaub in den Bergen

Durch kniehohes Gras hüpfen, über weiches Waldmoos tanzen, durch kraftspendende Wälder spazieren, vorbei an tosenden Wasserfällen und beeindruckenden Berggipfeln: Mit der warmen Jahreszeit steigt die Lust am Draußen sein, Aktiv sein und Sonne tanken. Welcher Ort wäre dafür besser geeignet als das Feuerstein – mitten in der Natur, am Fuße des Tribulaun und der beiden Feuerstein-Gipfel. Die besondere Lage inmitten dieses Kraftortes im Talschluss von Pflersch schenkt Ihnen als Gäste unzählige Möglichkeiten, den Sommer in all seiner Vielfalt zu erleben.

Und die Abwechslung beginnt direkt vor der Haustür: Gemütliche Spaziergänge mit dem Kinderwagen, aussichtsreiche Almwanderungen, anspruchsvolle Gipfeltouren sowie Radtouren und vieles mehr ist direkt vom Hotel aus möglich. Perfekt für einen Urlaub in den Bergen wie mit Kindern.

So weit die Füße tragen

Die Kraft der Berge spüren: bei gemächlichen Spaziergängen und gemütlichen Wanderungen von Alm zu Alm. Bei spannenden Wasserfall-, Berg- und Gipfeltouren oder gar Kletterausflügen. Für kleine Füße und für geübte, für Kinder und für Erwachsene hält das Pflerschtal unzählige Wandermöglichkeiten bereit – und natürlich bieten wir als Wanderhotel in Südtirol auch regelmäßig geführte Touren an.

Wander-Tipps rund ums Feuerstein

Wandern im Pflerschtal, das hat etwas Wildes, Ursprüngliches. Die Verbindung zur Natur vermittelt ein vertrautes Gefühl, zurück zu den Wurzeln. Und das von den einfachen bis hin zu den anspruchsvollen Wanderungen. Wir haben die schönsten Ausflüge der Umgebung für Sie zusammengestellt.

Klettersteig auf den Lampskopf

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke dem Pflerscher Bach entlang. Vom östlichsten Bauernhof (Wegweiser Klettersteig) schlängelt sich der Steig zum Beginn des Stahlseiles bergauf. Abwechslungsreich klettern Sie auf den Lampskopf. Der Aufstieg führt dann "klettersteigfrei" über steile Wiesen zum Gogelberg, in dessen Gipfelbereich wiederum ein Stahlseil wartet. Bald nach dem Gipfel treffen Sie auf den Steig Nr.7/32A, auf dem Sie schnell die Tribulaunhütte erreichen. Der Rückweg erfolgt über den Steig Nr. 8.

Für Kinder geeignet

Wasserfallweg Pflersch

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke und dem schmalen Waldweg leicht ansteigend bergauf. Vorbei an den Höfen von Außerstein führt der Wasserfallweg in den Wald. Man überquert die beeindruckenden Wasserfälle und gelangt zum Parkplatz "Hölle". Hier lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt über der "Hölle", dem wohl bekanntesten Wasserfall im Pflerschtal. Zurück geht es auf Markierung Nr. 6 zum Startpunkt, oder in einer einstündigen Wanderung weiter hoch bis zur Furtalm.

Für Kinder geeignet

Talspaziergang

Dieser Spazierweg führt direkt vom Feuerstein talauswärts immer den Fluss entlang bis nach Ladurns, wo ein toller Spielplatz auf die Kinder wartet. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Allriss Alm

Vom Feuerstein stets dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts wandern, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis zur Straßengabel weiterwandern. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung 27 folgen bis zum Ziel. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Furtalm

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch folgt man rechts dem Weg Nr. 6 über die Brücke und durch den Wald. Sich bei der Abzweigung zur Tribulaunhütte links halten und weiter dem Weg zur Furtalm folgen. Alternativ dazu kann man auch ab dem Parkplatz "Hölle" dem Forstweg folgen.

Für Kinder geeignet

Dolomieuweg

Von der Bergstation Ladurns aus, auf dem Ladurner Rundweg, Richtung Hinkerboden, Panoramablick, Wastenegg, Hirschlackn, dann weiter auf dem Dolomieuweg/6-Almen-Weg über Toffring nach Pfoffnberg, Hauseben, Allrisstal, Plottn, Blintekofl und von dort schließlich hinunter Richtung St. Anton im Pflerschtal, zum Kraftplatz Bront.

Tribulaunhütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Tribulaunhütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann auf den Weg Nr. 8 rechts abiegen und auf diesem durch die steilen, felsdurchsetzten Grashänge in vielen Serpentinen hinauf zur Tribulaunhütte am Sandessee.

Magdeburger Hütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St. Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Magdeburger Hütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann dem Weg Nr. 6 weiter folgen durch großteils freies von Grashängen und Felspartien bestimmtes Gelände, anfangs leicht ansteigend und später durchwegs steil hinauf zur Magdeburger Hütte.

Für Kinder geeignet

Wasserfallweg Pflersch

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke und dem schmalen Waldweg leicht ansteigend bergauf. Vorbei an den Höfen von Außerstein führt der Wasserfallweg in den Wald. Man überquert die beeindruckenden Wasserfälle und gelangt zum Parkplatz "Hölle". Hier lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt über der "Hölle", dem wohl bekanntesten Wasserfall im Pflerschtal. Zurück geht es auf Markierung Nr. 6 zum Startpunkt, oder in einer einstündigen Wanderung weiter hoch bis zur Furtalm.

Für Kinder geeignet

Talspaziergang

Dieser Spazierweg führt direkt vom Feuerstein talauswärts immer den Fluss entlang bis nach Ladurns, wo ein toller Spielplatz auf die Kinder wartet. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Allriss Alm

Vom Feuerstein stets dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts wandern, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis zur Straßengabel weiterwandern. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung 27 folgen bis zum Ziel. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Furtalm

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch folgt man rechts dem Weg Nr. 6 über die Brücke und durch den Wald. Sich bei der Abzweigung zur Tribulaunhütte links halten und weiter dem Weg zur Furtalm folgen. Alternativ dazu kann man auch ab dem Parkplatz "Hölle" dem Forstweg folgen.

Für Kinder geeignet

Dolomieuweg

Von der Bergstation Ladurns aus, auf dem Ladurner Rundweg, Richtung Hinkerboden, Panoramablick, Wastenegg, Hirschlackn, dann weiter auf dem Dolomieuweg/6-Almen-Weg über Toffring nach Pfoffnberg, Hauseben, Allrisstal, Plottn, Blintekofl und von dort schließlich hinunter Richtung St. Anton im Pflerschtal, zum Kraftplatz Bront.

Tribulaunhütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Tribulaunhütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann auf den Weg Nr. 8 rechts abiegen und auf diesem durch die steilen, felsdurchsetzten Grashänge in vielen Serpentinen hinauf zur Tribulaunhütte am Sandessee.

Magdeburger Hütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St. Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Magdeburger Hütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann dem Weg Nr. 6 weiter folgen durch großteils freies von Grashängen und Felspartien bestimmtes Gelände, anfangs leicht ansteigend und später durchwegs steil hinauf zur Magdeburger Hütte.

Klettersteig auf den Lampskopf

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke dem Pflerscher Bach entlang. Vom östlichsten Bauernhof (Wegweiser Klettersteig) schlängelt sich der Steig zum Beginn des Stahlseiles bergauf. Abwechslungsreich klettern Sie auf den Lampskopf. Der Aufstieg führt dann "klettersteigfrei" über steile Wiesen zum Gogelberg, in dessen Gipfelbereich wiederum ein Stahlseil wartet. Bald nach dem Gipfel treffen Sie auf den Steig Nr.7/32A, auf dem Sie schnell die Tribulaunhütte erreichen. Der Rückweg erfolgt über den Steig Nr. 8.

Für Kinder geeignet

Talspaziergang

Dieser Spazierweg führt direkt vom Feuerstein talauswärts immer den Fluss entlang bis nach Ladurns, wo ein toller Spielplatz auf die Kinder wartet. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Allriss Alm

Vom Feuerstein stets dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts wandern, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis zur Straßengabel weiterwandern. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung 27 folgen bis zum Ziel. Diese Wanderung ist kinderwagentauglich.

Für Kinder geeignet

Furtalm

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch folgt man rechts dem Weg Nr. 6 über die Brücke und durch den Wald. Sich bei der Abzweigung zur Tribulaunhütte links halten und weiter dem Weg zur Furtalm folgen. Alternativ dazu kann man auch ab dem Parkplatz "Hölle" dem Forstweg folgen.

Für Kinder geeignet

Dolomieuweg

Von der Bergstation Ladurns aus, auf dem Ladurner Rundweg, Richtung Hinkerboden, Panoramablick, Wastenegg, Hirschlackn, dann weiter auf dem Dolomieuweg/6-Almen-Weg über Toffring nach Pfoffnberg, Hauseben, Allrisstal, Plottn, Blintekofl und von dort schließlich hinunter Richtung St. Anton im Pflerschtal, zum Kraftplatz Bront.

Tribulaunhütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St.Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Tribulaunhütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann auf den Weg Nr. 8 rechts abiegen und auf diesem durch die steilen, felsdurchsetzten Grashänge in vielen Serpentinen hinauf zur Tribulaunhütte am Sandessee.

Magdeburger Hütte

Vom Parkplatz "Hölle" in St. Anton in Innerpflersch stets der Beschilderung "Magdeburger Hütte" folgen, zunächst über den Bach, kurz bergan und dann dem Weg Nr. 6 weiter folgen durch großteils freies von Grashängen und Felspartien bestimmtes Gelände, anfangs leicht ansteigend und später durchwegs steil hinauf zur Magdeburger Hütte.

Klettersteig auf den Lampskopf

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke dem Pflerscher Bach entlang. Vom östlichsten Bauernhof (Wegweiser Klettersteig) schlängelt sich der Steig zum Beginn des Stahlseiles bergauf. Abwechslungsreich klettern Sie auf den Lampskopf. Der Aufstieg führt dann "klettersteigfrei" über steile Wiesen zum Gogelberg, in dessen Gipfelbereich wiederum ein Stahlseil wartet. Bald nach dem Gipfel treffen Sie auf den Steig Nr.7/32A, auf dem Sie schnell die Tribulaunhütte erreichen. Der Rückweg erfolgt über den Steig Nr. 8.

Für Kinder geeignet

Wasserfallweg Pflersch

Vom Feuerstein aus rechts über die Brücke und dem schmalen Waldweg leicht ansteigend bergauf. Vorbei an den Höfen von Außerstein führt der Wasserfallweg in den Wald. Man überquert die beeindruckenden Wasserfälle und gelangt zum Parkplatz "Hölle". Hier lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt über der "Hölle", dem wohl bekanntesten Wasserfall im Pflerschtal. Zurück geht es auf Markierung Nr. 6 zum Startpunkt, oder in einer einstündigen Wanderung weiter hoch bis zur Furtalm.

Freiheit auf zwei Rädern

Lieber auf dem Sattel unterwegs? Auch für Pedalprofis und Bikeliebhaber:innen ist das Pflerschtal ein Paradies – es gibt Radtouren in allen Schwierigkeitsstufen, vom Tal bis auf die Gipfel. Das Beste: Viele starten direkt von unserem Hotel aus! Fahrräder gibt es im Feuerstein kostenlos zum Verleih, E-Bikes gibt es gegen eine kleine Leihgebühr. Zudem bieten wir regelmäßig geführte Biketouren an.

Bike-Tipps rund ums Feuerstein

Ein kräftiger Tritt in die Pedale, die majestätischen Gipfel stets im Blick, wenn es auf zwei Rädern rauf und wieder runter geht. Unsere Bike-Tipps sind wie das Pflerschtal selbst: vielseitig, spannend und erlebenswert. In den Sattel schwingen und los geht’s!

Biketour zum Sandjöchl und Sattelberg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Kirche in Brennerbad. Von da an dem Radweg nach Gossensass folgen und bei der Beschilderung zum Sandjöchl abbiegen. Weiter geht es Richtung Sattelberg, wo man die letzen Meter zum Gipfel hoch läuft oder sein Fahhrad hoch schiebt. Wenn man die Tour direkt vom Feuerstein aus startet, kommen nochmals ca. 14 km dazu.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Alriss Alm

Vom Feuerstein dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße hinan zur Straßengabel. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung Nr. 27 folgen bis zum Ziel.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Furtalm

Vom Feuerstein aus zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis nach Stein. Weiter auf der Forststraße und dieser bis zur Furtalm folgen.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Alriss Alm

Vom Feuerstein dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße hinan zur Straßengabel. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung Nr. 27 folgen bis zum Ziel.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Furtalm

Vom Feuerstein aus zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis nach Stein. Weiter auf der Forststraße und dieser bis zur Furtalm folgen.

Biketour zum Sandjöchl und Sattelberg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Kirche in Brennerbad. Von da an dem Radweg nach Gossensass folgen und bei der Beschilderung zum Sandjöchl abbiegen. Weiter geht es Richtung Sattelberg, wo man die letzen Meter zum Gipfel hoch läuft oder sein Fahhrad hoch schiebt. Wenn man die Tour direkt vom Feuerstein aus startet, kommen nochmals ca. 14 km dazu.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Furtalm

Vom Feuerstein aus zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße bis nach Stein. Weiter auf der Forststraße und dieser bis zur Furtalm folgen.

Biketour zum Sandjöchl und Sattelberg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Kirche in Brennerbad. Von da an dem Radweg nach Gossensass folgen und bei der Beschilderung zum Sandjöchl abbiegen. Weiter geht es Richtung Sattelberg, wo man die letzen Meter zum Gipfel hoch läuft oder sein Fahhrad hoch schiebt. Wenn man die Tour direkt vom Feuerstein aus startet, kommen nochmals ca. 14 km dazu.

Für Kinder geeignet

Biketour zur Alriss Alm

Vom Feuerstein dem Wegweiser "Allriss" folgen. Zuerst südwärts, dann auf breiter Brücke über den Talbach und kurz auf der nach Stein führenden Straße hinan zur Straßengabel. Dort links auf den Forstweg abbiegen und stets der Markierung Nr. 27 folgen bis zum Ziel.

Hoch hinaus – mit den Bergbahnen

Rund ums Feuerstein gibt es gleich mehrere Bergbahnen, die im Sommer einen sanften Auf- und Einstieg in die umliegende Berglandschaft ermöglichen: die Kabinenbahn Ladurns, die Kabinenbahn Rosskopf und die Kabinenbahn Ratschings sind das Tor zu den gleichnamigen Wander- und Aktiv-Gebieten.

Vom Tal führt die 10er-Kabinenbahn auf rund 1.800 Meter in die Bergidylle des Wandergebietes: Ladurns ist nicht nur Ausgangspunkt für gemütliche Spaziergänge, Alm- und Familienwanderungen, sondern auch für hochalpine Touren. Ein besonderes Highlight sind hier die Mountaincarts, die direkt an der Bergstation für eine adrenalingeladene Abfahrt zurück ins Tal ausgeliehen werden können.

Ratschings

Nach einer Fahrt mit der Panorama-Kabinenbahn Ratschings finden Sie sich inmitten malerischer Almwiesen wieder. Entlang des Ratschinger Almenwegs geht es bei einer angenehmen Wanderung von Alm zu Alm – perfekt auch mit Kinderwagen. Ein absolutes Highlight für Kinder ist die Bergerlebniswelt mit weitläufigem Spielplatz, Klettergerüsten, Wasserspielen, Aussichtsplattform und Streichelzoo.

Von Sterzing bringt Sie die Kabinenbahn direkt auf den Hausberg Rosskopf. Hier wartet ein herrliches Sonnenplateau auf rund 2.000 Metern mit Blick auf den Sterzinger Talkessel, die Zillertaler Alpen und die Dolomiten als idealer Ausgangspunkt für Panoramawanderungen und Gipfelerlebnisse. Highlight auf dem Rosskopf: die abenteuerliche Sommerrodelbahn!

Guestpass – Gossensass Card

Mit dem inkludierten Guestpass genießen Sie zahlreiche Vorteile während Ihres Urlaubs.
Hier finden Sie einen Auszug der imbegriffenen Leistungen.

Kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol

Bergbahnen Ladurns, Rosskopf und Ratschings-Jaufen: 20 % Rabatt auf je eine Berg- und Talfahrt

Mountaincarts Ladurns: 20 % Rabatt

Hochseilgarten Skytrek in Sterzing: 15 % Rabatt

Rafting in Sterzing: 10 % Rabatt

10 % Rabatt in ausgewählten Stores im Outlet Center Brenner

"Es gibt zahlreiche Aktivmöglichkeiten in der atemberaubenden Bergwelt rund um das Feuerstein. Hier kann man sich von seinen Gedanken befreien und neue Energie tanken."

Werner Prechtl
Hoteldirektor und Wanderführer

Auf dem Rücken der Pferde

Erleben Sie den Sommer im Pflerschtal aus einer neuen Perspektive – nämlich hoch zu Ross. Die umliegende Natur lässt sich auch auf dem Rücken unserer tierischen Mitbewohner bestens entdecken. Wie wäre es mit einem Ausritt über grüne Wiesen und durch kühle Wälder?